Türkische Schokocremebomben

4.3K

İzmir bombası

Knusprig dünne Kekskugeln mit zarter Schoko-Haselnussfüllung.
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Ruhezeit 15 Minuten
Gericht Kaffeepause, Kleinigkeit, Snack
Küche Türkei
Portionen 20 Bömbchen

Kochutensilien

  • Rührgerät mit Knethaken
  • Messbecher
  • Messlöffel
  • Nudelholz

Zutaten
  

  • 1 ½ Cup Mehl
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 EL Öl z.B. Raps
  • 1 Prise Salz
  • TL Vanille gemahlen
  • ½ Cup Wasser lauwarm
  • 300 g Schoko-Haselnusscreme oder hausgemachte Gianduja

Anleitungen
 

  • Für den Teig das Mehl in eine Schüssel abmessen, Vanillepulver und Salz darunter mischen. Den Ahornsirup und das Öl zugeben und das warme Wasser bereit stellen.
    Das Wasser wird während dem Rühren mit den Knethaken nach und nach dazu gegeben, nach ein paar Minuten sollte es ein geschmeidiger Teigklumpen sein.
    Diesen solltet ihr für etwa 20 Minuten zum Ruhen beiseite stellen.
  • Der Ofen kann auf 220°C Umluft an gestellt werden.
    Euren Teig teilt ihr nun in 20 einzelne Stücke (es kann helfen ihn zunächt in 4 Teile zu trennen und diese anschließend in 5 – so werden sie gleichmäßiger Größe). Die Stücke werden zwischen den Handballen zu kleinen Kugeln geformt und anschließend mit dem Nudelholz auf einer bemehlten Fläche in etwa handtellergroße flache Teigkreise ausgerollt.
    Je Teigkreis wird ein gehäufter Teelöffel von der Schoko-Haselnusscreme in die Mitte gesetzt und dann werden die äußeren Teigkanten mittig über der Creme miteinander verbunden und leicht verdreht. Das dabei entstehende überhängende Teigstückchen wird meist abgeschnitten.
    Die gefüllten Kugeln werden mit dem verdrehten Verschlussende nach unten auf ein Backblech mit Backpapier (oder eine Backmatte) gesetzt.
  • Die fertigen Teigkugeln können für Extrabräune noch einmal mit Wasser besprüht werden, dann kommt das Blech für 6-8 Minuten in den Ofen.

Notizen

Die Schokobomben können gut für mehrere Tage in einer Keksdose aufbewahrt werden und passen gut zu schwarzem Tee oder Kaffee, da die süße Füllung sich geschmacklich neben den herben Bitterstoffen im Heißgetränk abhebt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Schließen
© Holic Design 2021.
Schließen