Türkische Pizza

942

Lahmacun

Dünner Hefefladen mit aromatisch-scharfer Paprika-Hacksauce und frischem Knoblauchjoghurt.
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 50 Minuten
Ruhezeit 1 Stunde
Gericht Brunch, Hauptgericht
Küche Türkei
Portionen 8 Fladen

Kochutensilien

  • Rührgerät mit Knethaken
  • Mixer
  • Nudelholz
  • Teigschaber
  • Knoblauchreibe/-presse

Zutaten
  

Hefeteig

  • 600 g Mehl
  • 2 EL Olivenöl
  • ½ TL Salz
  • warmes Wasser

Paprika-Hacksauce

  • 100 g Sojaschnetzel
  • 1 EL Gemüsebrühe
  • 2 EL Sojasauce
  • 200 ml Heißes Wasser
  • 1 TL Öl
  • 2-3 Paprika gelb oder grün
  • 1-2 Tomaten
  • 1 Zwiebel weiß
  • 3 EL Paprikamark
  • 3 EL Tomatenmark
  • 2-3 Zehen Knoblauch
  • ½ TL Salz
  • Pfeffer schwarz
  • 1 TL Oregano
  • 2 TL Paprikapulver edelsüß oder rosenscharf
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Bund Glatte Petersilie

Knoblauchsauce

  • 600 g Natur-Sojajoghurt oder andere Joghurtalternative
  • 3 Zehen Knoblauch
  • ¼ TL Salz
  • Wasser

Garnitur / Füllung

  • Glatte Petersilie
  • Tomaten
  • Rote Zwiebel
  • Gurke
  • Blattsalat Eisberg, Romana, Kopfsalat

Anleitungen
 

  • In eine Schüssel das Mehl abwiegen, einen Schluck warmes Wasser und Öl in eine Mulde in die Mitte geben und dann die halbe Frischhefe in die Flüssigkeit bröseln und für etwa 10 Minuten stehen lassen.
    Dann kann das Salz hinzugefügt werden und mithilfe von Knethaken (von Hand kneten geht auch, das braucht nur mehr Geduld) und unter Zugabe von weiterem warmem Wasser ein leicht klebriger, homogener Ballen Hefeteig hergestellt werden.
    Diesen lasst ihr nun für 1 Stunde mit einem Küchentuch abgedeckt an einem zimmerwarmen Ort in Ruhe gehen.
    In der Zwischenzeit können prima die anderen Arbeitsschritte angegangen werden.
  • Die Sojaschnetzel werden mit Brühe und Tamari und ebenfalls warmen 200ml Wasser verrührt und zum Aufsaugen der Flüssigkeit etwas stehen gelassen.
  • Für die Knoblauchsauce die 3-4 Zehen schälen und reiben/pressen und in den abgewogenen Joghurt geben. Diesen mit etwas Wasser und nach Geschmack etwas Salz zu einer leicht dickflüssigen Joghurtsauce rühren.
    Diese wird zum Ziehen noch einmal in den Kühlschrank gestellt.
  • In einer kleinen Pfanne etwas Öl erhitzen und die Sojaschnetzel unter Wenden anbraten, bis sie 'Biss' (eine leicht angeröstete Knusprigkeit) haben. Dann können sie an Seite gestellt etwas abkühlen.
  • Nun für die Sauce die Tomaten und Paprika abwaschen, die Paprika entkernen und in beide Gemüsefrüchte in grobe Stücke schneiden und zuunterst in euren Mixer gebeb. Zwiebel und Knoblauch schälen und mit den trockenen Gewürzen, dem Öl, Paprika- und Tomatenmark ebenfalls in den Mixer geben.
    Die Petersilie unter fließend Wasser abbrausen, im Küchentuch trocken tupfen und die groben Stiele von den Blättern entfernen. Dann ganz oben auf die anderen Saucenzutaten geben, den Mixbehälter verschließen und das Pürieren von geringer auf höhere Stufe beginnen. Sollten die Messer das Gemüse unten nicht gut greifen, kann gut mit einem Stößel nachgeholfen werden oder dem Gerät in ausgeschaltetem Zustand mit Schaber oder Löffel nachgeholfen werden.
    Je nach Schärfevorlieben kann beim Abschmecken der Paprikasauce auch mehr scharfes Paprikapulver oder Pfeffer verwendet werden.
    Zuletzt wird das Sojahack unter die Paprikasauce gerührt und ist bereit für die Fladen.
  • Der Ofen kann nun auf 200°C Umluft eingestellt werden und eure Backbleche mit Backpapier oder einer wiederverwendbaren Backmatte ausgelegt werden.
    Der Hefeteig müsste nun schön luftig aufgegangen sein und wird auf einer bemehlten Fläche noch einmal von Hand durchgeknetet und dann in 8 Stücke geteilt. Jedes Stück kann nach Belieben eher rund oder zum ovalen Teigfladen schön dünn (etwa 4mm) ausgerollt werden.
    Je Blech können etwa 2 Fladen gleichzeitig ausgelegt werden, mit einigen Löffeln von der Paprika-Hacksauce bestrichen werden und dann für etwa 10 Minuten im Ofen gebacken. Der Teig ist noch weich, aber zeigt am Rand eine leichte Bräunung.
    Passen nicht alle Fladen oder Bleche gleichzeitig in den Ofen, können die Fuhren gut nacheinander für je 10 Minuten ausgebacken und in der Zwischenzeit die nächsten Teige ausgerollt und bestrichen werden.
  • Die Garnitur kann aus Tomaten-, Gurken- und Zwiebelscheiben, weiterer gehackter Petersilie oder auch Pfefferonen bestehen.
    Zum Servieren werden die Lahmacun auf einer Platte oder einem großen Teller übereinander gelegt und mit den Kräutern und Gemüsen garniert. Dazu wird die frische Knoblauch-Joghurtsauce gereicht.

Notizen

Die aromatischen Lahmacun können gut mit frisch geschnittenem Gemüse und Salat zu einem gesunden Sandwich geklappt oder gerollt gegessen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Schließen
© Holic Design 2021.
Schließen