Dunkle Schokoladen-Kokostarte

860

Dark Choc-Coco Tarte

Herb-schokoladige Kokosfüllung in einem Mantel von mürbem Biss.
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Kühlzeit 5 Stunden
Gericht Kaffeepause, Nachspeise
Küche Fusion
Portionen 16 Stücke

Kochutensilien

  • Runde Backform Ø 24 – 26 cm
  • Teigschaber
  • Rührbesen
  • Messbecher Cups
  • Messlöffel
  • Mixer oder Küchenmaschine zum Getreidemahlen

Zutaten
  

Mürbeteig

  • Cup Haferflocken oder ganzer Hafer
  • ½ Cup Kokosraspel
  • ¼ Cup Kakaopulver
  • ¼ cup Kokosöl
  • ¼ Cup Dattelsüße oder 3 EL Ahornsirsup
  • ½ TL Salz

Füllung

  • 1 Dose Kokosmilch 400ml
  • 450 g Dunkle Schokolade 55-80% Kakaoanteil
  • ¼ TL Salz
  • Kokoschips oder -raspel

Anleitungen
 

  • Der Ofen wird auf 180°C Umluft eingestellt.
  • Die Haferflocken (oder die Körner) werden im Hochleistungsmixer oder in einer Küchenmaschine fein gemahlen und anschließend mit den anderen trockenen Zutaten für den Teig in einer Schüssel grob vermischt.
    Das Kokosöl (alternativ auch geschmolzene Margarine) wird in flüssiger Form abgemessen und zu den trockenen Zutaten gegeben.
    Zum verkneten kann zu Beginn der Teigschaber genutzt werden, dann werdet ihr die Hände brauchen – so könnt ihr am besten ausmachen, ob er bereits gut formbar ist. Sollte er noch etwas zu trocken sein, dann gerne einen Schuss warmes Wasser dazun geben und weiter verkneten.
    Der Teig sollte mit den Händen gerade so formbar sein, dass ihr ihn anschließend mit den Fingern in den Boden der Kuchenform und den Rand hoch drücken könnt.
    Bei einer 22cm Backform sollte der Rand mindestens 3,5cm hoch werden um die Füllung später zu fassen, bei den größeren Formen fällt die Tarte flacher aus und der Rand muss nicht so hoch sein – ich empfehle aber auch hier, sicher zu gehen und ihn lieber höher zu machen, als das erste Gefühl sagt.
  • Der Mürbeteigboden geht nun für 10-12 Minuten zum Backen in den Ofen, er sollte fest sein, aber nicht zu trocken werden.
    Anschließend stellt ihr ihn zum Abkühlen auf ein Abkühlgitter oder Backrost.
  • In der Zwischenzeit könnt ihr die Schokolade grob hacken oder in Stücke brechen und in einer Schüssel bereit stellen.
    In einem Topf wird die Kokosmilch erwärmt, sodass der feste Fettanteil schmilzt (alternativ kann der Schritt von einer Mikrowelle übernommen werden). Hier wird das Salz hinzugegeben.
    Die warme Kokosmilch gebt ihr komplett in die Schüssel über den Schokoladenbruch und lasst es für 1 Minute zum anwärmen stehen. Dann mit dem Rührbesen so lange rühren, bis sich eine gleichmäßige Kokos-Schokocreme ohne Stückchen ergibt.
    Diese wird mithilfe des Teigschabers in die vorgebackene Mürbeform gießen.
    Durch die Schokolade wird die Oberfläche zeitnah fest, daher solltet ihr den Kokosdekor gleich darauf streuen.
  • Zunächst sollte die Tarte mit Füllung für mindestens 1 Stunde im Raum abkühlen, so lange, dass sie dann für mindestens 4 weitere Stunden im Kühlschrank stehen kann – diese Zeit benötigt die Schokoladenmasse um schnittfest auszuhärten.
    Bei wärmeren Außentemperaturen sollte die Tarte auch nur zum servieren aus der Kühlung genommen werden, da sie schnell beginnt, wieder sehr weich zu werden.

Notizen

Diese dunkle Schokoladensünde möchte man vielleicht in kleineren Stücken genießen und mit mehr Gästen teilen – hier bietet es sich an, die größere Form von 26cm Durchmesser zu wählen, um 16 Stücke schneiden zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Schließen
© Holic Design 2021.
Schließen