Italienische Gemüsesuppe

81

Minestrone

Die bekannteste und vielfältigste Gemüsesuppe Italiens mit saisonalen Gemüsen in aromatischem Tomatensud und Bohneneinlage.
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Gericht Hauptgericht, Suppe, Vorspeise
Küche Italien
Portionen 4 Vorspeisen

Kochutensilien

  • Messlöffel
  • Messbecher

Zutaten
  

  • 1 EL Olivenöl
  • 1-2 Zwiebeln weiße
  • 1 Zehe Knoblauch
  • ½ TL Thymian
  • 1 TL Petersilie getrocknet
  • 1-2 Stangen Sellerie
  • 1 Möhre
  • 1 Zucchini
  • weitere Gemüse Romanesco, Blumenkohl, Broccoli, Spinat
  • weitere Kräuter Basilikum, Oregano, Rosmarin
  • 1 Dose stückige Tomaten oder 6 frische Tomaten
  • ½ TL Salz
  • schwarzer Pfeffer frisch gemahlen

Suppeneinlage

  • Cup weiße Bohnen gekocht
  • 1 Cup kurze Pasta z.B. Orecchiette, Tubetti
  • 1 TL Salz

Servierbeilage

  • 1 handvoll Petersilie glatt
  • Ciabatta
  • pflanzlicher Parmesan auf Mandel-/Cashewbasis

Anleitungen
 

  • Das Gemüse – Karotte, Sellerie, Zucchini und gegebenenfalls weitere ausgewählte – werden unter fließend Wasser abgewaschen.
    Anschließend werden diese in mundgerechte bis kleinere Stückchen geschnitten.Die Zwiebel und den Knoblauch schälen, anschließend die Zehe fein hacken und die Zwiebel wahlweise in größeren oder feineren Stücken oder Streifen schneiden.
  • In einem Topf wird das Olivenöl bei ⅔ der Herdleistung erhitzt und dann Zwiebel und Knoblauch hinzugegeben – sie sollen hier nicht braten, sondern unter Wendebewegungen für 5 Minuten ihr Aroma entfalten.
    Dann wird der Thymian und die Petersilie hinzugegeben, die ebenfalls kurz in dem heißen Öl gewendet werden.
  • Dann wird das weitere Gemüse, das Salz und eine Zutaten knapp bedeckende Menge Wasser für 10 Minuten bei voller Hitze aufgekocht.
  • Wenn die Minestrone als Hauptgericht serviert wird, so gehört eine sättigende Pasta-Einlage hinein. Diese werden in einem separaten Topf in Salzwasser al dente ('bissfest') gekocht und abgegossen.
    Dazu werden die trockenen Hartweizennudeln in das kochende Wasser gegeben und brauchen nach Packungsbeilage zwischen 8 und 12 Minuten.
  • Die Dosentomaten werden nun zu dem bereits bissfest gegarten Gemüse in den Topf gegeben und weitere 10 Minuten gekocht.
    Anschließend kommen die weißen Canellini-Bohnen und die gegarten Pasta mit in den Suppentopf, alles kann für etwa 5 Minuten noch auf geringer Hitze ziehen, darf aber auch direkt genossen werden.
  • Die frische Petersilie – oder die jeweils anderen frischen Kräuter – werden unter fließendem Wasser abgebraust und in einem Tuch trocken getupft.
    Anschließend werden die Kräuter grob gehackt und in einem Schälchen bereit gestellt.
  • Zusammen mit ein paar Stücken frischem Ciabatta, getoppt mit der gehackten Petersilie und – wenn vorhanden etwas 'Parmesan' wird die Minestrone serviert.

Notizen

‚Die‘ Minestrone gibt es kaum, die Gemüseeinlage variiert saisonal, nach Region und durch die Hand des/der Köchin – es gibt sogar Versionen, in denen sich keine Tomaten finden ! Auch die verwendeten Kräuter gehen Queerbeet durch die klassisch italienischen Trocken- und Frischkräuter. Eines haben sie aber alle gemeinsam: Sie sind wohltuend aromatisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Schließen
© Holic Design 2021.
Schließen