Hafer-Proteinpancakes

940

Everyday-Pancakes

Süß und fluffig, wie man sie kennt – dieser ausgeschmückte Kuchenturm ist um gesundes Hafermehl und eine extra Portion Protein ergänzt.
5 from 1 vote
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Ruhezeit 10 Minuten
Gericht Brunch, Frühstück, Hauptgericht
Küche Fusion
Portionen 1 Portion

Kochutensilien

  • Küchenwaage
  • Hochleistungsmixer/Küchenmaschine oder vorher im Bioladen Hafer mahlen
  • Messbecher
  • Beschichtete Pfanne
  • Kleine Kelle
  • Pfannenwender

Zutaten
  

Teig

  • 40 g Haferflocken
  • 20 g Mehl
  • 15 g Proteinpulver Vanille bei mir Alpha Foods Vegan Protein
  • 1 TL Backpulver
  • ½ reife Banane
  • ½ Cup Pflanzendrink (Natur) z.B. Mandel

Toppings

  • Granola eure Favoriten
  • Schokolade blond, hell, oder noir ?
  • Ahornsirup, Vanille-, oder Schokosauce
  • pflanzlicher Joghurt Natur oder
  • Nussmus Erdnuss, Mandel, Pistazie, Haselnuss
  • gehackte oder gehobelte Nüsse und Samen Mandeln, Pistazien, Kokoschips, Hanfsamen,..
  • frisches Obst, oder Tiefkühl Apfel, Banane, Trauben, Mango, Beeren,..

Anleitungen
 

Teigherstellung

  • Die abgewogenen Haferflocken im Mixer oder in der Küchenmaschine zu Mehl verarbeiten, dann mit dem anderen Mehl, Backpulver und Proteinpulver durchmischen.
  • In einer kleinen Schüssel mithilfe einer Gabel die Banane zerdrücken, bis sie relativ stückchenfreies Pürree ist.
    Dann den Pflanzendrink dazu rühren.
  • Zu dem Bananen-'Milch'gemisch die trockenen Zutaten nach und nach hinzurühren, bis ihr eine gleichmäßige, dickflüssig-klebrige Teigkonsistenz erhaltet.
    Dieser sollte nun für 10 Minuten ruhen, in der Zeit kann die Pfanne zum Ausbacken bereitgestellt, gegebenenfalls einmal mit Öl ausgewischt werden und auf dem Herd bereits angeheizt werden.

Ausbacken

  • Bei meinem Herd oder Pfanne stelle ich die Temperatur recht hoch (aber nicht auf die höchste Stufe) ein – dann ist es gerade richtig, um die Pancakes auszubacken.
    Mit einer kleinen Kelle (etwa 40-60ml Volumen) bekommt ihr eine gute Größe für 5-7 Pancakes hin.
    Sobald der Teig in der Pfanne ist, müsst ihr abwarten, bis die Außenränder der Küchlein fest werden (oben sichtbar durchgebacken sind), dann können sie mit dem Pfannenwender gut unterschoben und gedreht werden.
    Je nach Größe der Pfanne, die ihr verwendet, braucht es zwei Durchläufe und es kann sich anbieten, noch einmal eine dünne Schicht Fett über die Oberfläche zu wischen, bevor ihr den nächsten Teig darauf gebt.

Kreative Dekoration mit Toppings

  • Angefangen von den Saucen oder dem Joghurt, über Granola, Nüsse, Samen, Kokoschips, Mohn bis hin zu Obstscheiben – vielleicht sogar mit Ausstechern noch optisch hübsch angerichtet – es sind hier keine Grenzen gesetzt. Hier geht es um die Freude an deiner wilden Komposition.
    Von der Reihenfolge macht es Sinn, mit den flüssigen Komponenten (z.B. Joghurt) zu starten, dann die Früchte anzurichten und zuletzt mit allem 'krümeligen' wie den Nussstückchen oder Granola zu bestreuen. Und wer mag – mit zuletzt einer Prise Zimt.
  • Je nachdem, ob ihr als spannende Sauce Vanille, Schokolade oder Karamell regelmäßig darüber fließen lassen möchtet, bietet es sich an, davon eine kleine Menge für mehrere Tage vorbereitet im Kühlschrank zu haben.
    Die 1-2 Stück Schokolade kann man super direkt auf den warmen Turm legen, so schmelzen sie schön, genau so kleine gefrorene Früchte wie Beeren tauen problemlos innerhalb von ein paar Minuten neben den frischen Pancakes auf.

Notizen

Dieses Rezept ist ein Selbstliebe-Aktion für den Alltag – sobald ihr aber Besuch zum Frühstück oder Brunch habt, werdet ihr kaum drumherum kommen, die Rezeptmenge zu vervielfachen, um den Genuss mit allen zu teilen.

Nimm an der Konversation teil

  1. 5 Sterne
    So mache ich meine Pancakes auch immer, kann ich sehr empfehlen, auch mit warmer Beerensoße im Winter! :3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Schließen
© Holic Design 2021.
Schließen