Portugiesische Grünkohlsuppe

911

Caldo verde

Knoblauchige Kartoffelsuppe, mit winterlicher Grünkohleinlage und würzig-scharfem Chorizotopping.
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Instant Kochzeit 25 Minuten
Gericht Hauptgericht, Suppe, Vorspeise
Küche Portugal
Portionen 4 Portionen

Kochutensilien

  • Multifunktionskocher (z.B. Instant Pot)
  • Holzlöffel
  • Reibeteller oder Knoblauchpresse
  • Messlöffel

Zutaten
  

  • 300 g Grünkohl
  • 1 kg Kartoffeln mehlig- oder vorwiegend festkochend
  • 2 EL Olivenöl extra nativ
  • 2-3 Zehen Knoblauch
  • 1 TL Räuchersalz
  • 2 Stück Chorizo-Tofu alternativ vegane Chorizo

Anleitungen
 

  • Die Kartoffeln schälen und grob in Stücke schneiden und an Seite stellen.
  • Den Knoblauch schälen, mit etwas Öl im Topf (Innentopf des Multifunktionskochtopfes) für 1 Minute bei mittlerer Hitze wenden, sodass sich das Aroma entfalten kann.
  • Die Kartoffeln zum Knoblauch in den Topf geben, mit Wasser bedeckend aufgießen und das Räuchersalz zufügen. Entsprechend dicht mit dem Deckel verschließen und auf der 'SOUP'-Funktion für 15 Minuten einstellen (die tatsächliche Zeit beträgt mit Druckauf- und abbau etwa 10 Minuten länger).
  • Den Grünkohl unter fließendem Wasser abspülen, von den harten Strunkteilen befreien (diese können z.B. in einem Smoothie weiterverwendet werden) und der krause Blätterteil wird wahlweise in grobe Streifen oder kleinere Stücke geschnitten.
    Den Chorizo-Tofu (mit entsprechenden Gewürzen mariniert-gezogener Naturtofu) in Würfel schneiden oder eine gekaufte Chorizo-Alternative in Scheiben schneiden.
  • Nach etwa 25 Minuten ist der Druck der Kartoffeln abgelassen und die Suppe kann mit dem Pürierstab glatt gemixt werden – sollte sie etwas zu dickflüssig sein, kann hier etwas Wasser hinzu gegeben werden.
  • Das restliche Olivenöl, der Grünkohl und die 'Chorizo' können nun (wenn eure Suppe etwas von dem Aroma aufnehmen soll, sonst wird sie erst zum Servieren in die Schüssel gegeben) zur Kartoffelsuppe gegeben werden und darin unter Rühren aufgekocht, sodass die Suppe nicht am Topfboden anbackt.
    Der Grünkohl sollte durchgegart sein, aber noch Biss haben – dann kann die Grünkohlsuppe mit etwas Salz abgeschmeckt werden.

Notizen

Am besten sollte die Suppe frisch zubereitet gegessen werden und nicht erneut aufgewärmt – die Nitritentwicklung beim erneuten erhitzen des Grünkohls sind nicht gesundheitsförderlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Schließen
© Holic Design 2021.
Schließen